Raumbefeuchter- die 4 besten Luftbefeuchter Test, Wirkung & Empfehlung

Ein Raumbefeuchter sorgt für ein angenehmes Raumklima und hilft gegen trockene Augen und Reizhusten durch trockene Luft.

Raumbefeuchter-kaufratgeber
Raumbefeuchter für eine angenehme Raumluft und Atmosphäre

Viele Menschen haben gerade im Winter mit Problemen durch trockene Raumluft zu kämpfen.

Um die Raumluft auch bei einem vermehrten Einsatz der Heizung wieder auf ein angenehmes Niveau zu bringen und gesundheitliche Auswirkung zu vermeiden, kann ein Luftbefeuchter eingesetzt werden.

Die ideale Luftfeuchtigkeit liegt bei 40 – 60%. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass auch eine zu hohe Luftfeuchtigkeit gesundheitsschädlich sein kann, da sich durch eine hohe Luftfeuchtigkeit Keime und Milben stark vermehren können.

Dieser Beitrag hilft dabei, ein Gerät zu finden, welches die Raumluft befeuchtet und zeigt Vor- und Nachteile der verschiedenen Arten der Luftbefeuchtung auf. Außerdem werden alle Aspekte beleuchtet, die beim Kauf eines Raumluftbefeuchters beachtet werden sollten.

Das Wichtigste in Kürze

  • Raumluftbefeuchter erhöhen die Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen und können gegen Beschwerden wie trockene Haut und trockene Schleimhäute, sowie Kopfschmerzen und Schlafstörungen helfen.
  • Vor dem Einsatz eines Raumluftbefeuchters sollte sichergestellt werden, dass die Räume nicht überfeuchtet werden.
  • Es ist eine gründliche und regelmäßige Reinigung erforderlich, um die Bakterien- und Virenverteilung zu minimieren.

Die 4 besten Raumbefeuchter unserer Wahl im Überblick:

Levoit Ultraschall Luftbefeuchter Humidifier

Levoit-ultraschall-luftbefeuchter kauftipp

Kundenrezensionen

Vorteile

+ Ultraschallvernebelung
+ 6L Wassertank
+ 36 Stunden Dauerbetrieb
+ leiser Betrieb
+ mit Aromafach
+ kalt/warm Nebel


SaluteSports Testergebnis und Empfehlung: empfehlenswerter Raumluftbefeuchter von Levoit.

Produktbeschreibung:

Mit dem Levoit Ultraschall Luftbefeuchter trockene Luft in Wohnräumen, die zu trockener Haut, Atemwege und gereizten Augen führen kann, befeuchten. Dadurch werden auch diese Symptome gelindert.

In die Aromakiste können ein paar Tropfen ätherische Öle zugegeben werden und durch die Aromatherapie mit den Lieblingsdüften entspannt werden.

Venta Luftwäscher Original LW45 Luftbefeuchter

Venta-luftwäscher-original kauftipp

Kundenrezensionen

Vorteile

+ hygienische Kaltverdunstung
+ natürliche Reduzierung von Schadstoffen
+ Nutzung mit Leitungswasser


SaluteSports Testergebnis und Empfehlung: hochwertiger Luftwäscher, welcher nur mit Leitungswasser arbeitet.

Produktbeschreibung:

Der Original Luftwäscher LW45 arbeitet nur mit Wasser und ohne zusätzliche Matten oder Filter zur Befeuchtung der Luft und zur Reduzierung der Luftschadstoffe. Über einen Plattenstapel, der in einer Wasserwanne rotiert, verdunstet hygienisch sauberes Wasser zur Raumluftbefeuchtung.

Währenddessen werden auf natürliche Weise Luftschadstoffe, wie z. B. Hausstaub oder Pollen, aus der Raumluft reduziert oder im Wasser des Gerätes gebunden. Diese Art der Kaltverdunstung ist die anerkannt beste und hygienischste Befeuchtungsmethode und die natürlichste Art der Schadstoffreduzierung aus der Raumluft.

Je nach Raumgröße besteht die Wahl zwischen drei kompakten und sparsamen Basismodellen.

Homasy Ultraschall Luftbefeuchter Humidifier

homasy-ultraschall-luftbefeuchter-raumbefeuchter kauftipp

Kundenrezensionen

Vorteile

+ Ultraschall-Luftbefeuchter
+ 3 Nebelstufen
+ mit bequemem Schlafmodus
+ leicht zu reinigen
+ automatische Abschaltung


SaluteSports Testergebnis und Empfehlung: sehr praktische Raumluftbefeuchter mit Zusatzfunktionen.

Produktbeschreibung:

Der Homasy Ultraschall Luftbefeuchter ist groß und für Räume mit einer Größe von bis zu 50 m² ausgelegt und verfügt über einen 4,5-Liter-Tank mit einer starken Nebelausbeute von bis zu 280 ml / h. Dank des praktischen Touch-Control-Designs kann der Nebel nach Bedarf eingestellt werden.

Philips Luftbefeuchter 3000 Serie

Philips-luftbefeuchter-3000-serie-raumbefeuchter kauftipp

Kundenrezensionen

Vorteile

+ extra leiser Nachtmodus
+ hygienisch
+ 360-Grad-Design
+ Einfache Reinigung
+ Timerfunktion 1-9 Stunden


SaluteSports Testergebnis und Empfehlung: sehr praktisches und bequemes Geradehalter. Ebenso für den Alltag geeignet.

Produktbeschreibung:

Der Philips Luftreiniger series 3000 verschafft hygienische Linderung von Beschwerden bei trockener Luft und verhindert die Ausbreitung von Bakterien um 99%.

Er verfügt über einen extra leisen Nachtmodus und eine automatische Regelung der Luftfeuchtigkeit dank drei Einstellungen (40%/50%/60%). Dank seines 360-Grad-Designs wird befeuchtete Luft gleichmäßig im Raum verteilt und tropft nicht auf den Boden oder Schreibtisch.

Er ist leicht zu reinigen und arbeitet energieeffizient. Dank Timerfunktion läuft der Luftbefeuchter 1-9 Stunden und schaltet sich dann automatisch ab.

Raumbefeuchter Test:

Wir haben nach Raumbefeuchter Tests gesucht und recherchiert, sind aber leider nicht fündig geworden, sodass wir unser Bestes geben, um nützliche Informationen auf unserer Seite zur Verfügung zu stellen, damit eine qualifizierte Entscheidung getroffen werden kann.

Die wichtigsten Quellen für Raumbefeuchter Tests sind Stiftung Warentest, ÖKO-TEST, Konsument.at, die in regelmäßigen Abständen Tests durchführen. Leider konnten wir nach unseren Recherchen keine Tests finden, sodass wir in diesem Artikel die besten aus unserer Recherche und Bewertungsüberprüfung vorstellen.

Die Praxistests der Bewertungen auf Amazon sind aber zudem auch ein optimaler Indikator für die praxisnahe Nutzung der Raumbefeuchter und Empfehlungen, die zum optimalen Kauf führen.

Was ist ein Raum- oder Luftbefeuchter?

Ein Luftbefeuchter sorgt für eine höhere Feuchtigkeit im Raum. Die Geräte, die auch als Raumbefeuchter, Luftwäscher oder Dampfluftbefeuchter bezeichnet werden, reichern die Raumluft mit Feuchtigkeit an, indem sie einen feinen Sprühnebel an die Umgebung abgeben. Dabei gibt es zwei Arten von Raumbefeuchtern: Ein elektrischer Luftbefeuchter mit einem Wassertank und einen Raumbefeuchter mit festem Anschluss an die Wasserleitung.

Die elektrischen Geräte, für welche man nur eine normale Steckdose zur Inbetriebnahme benötigt, sind die verbreitetste Art die Raumluft zu befeuchten. Die Größe der Wassertanks variiert zwischen wenigen Millilitern und mehreren Litern und sind somit für verschiedene Raumgrößen einsetzbar.

Wann ist ein Raumbefeuchter sinnvoll?

Eine trockene Raumluft kann die Ursache für eine Vielzahl an Beschwerden und Symptomen sein. Gerade im Winter ist die Luft in der Wohnung oft sehr trocken. Dies kann zu trockenen und müden Augen, Kopfschmerzen und Schlafproblemen führen. Die Heizungswärme trocknet die Luft aus, dies kann trockene Haut und trockene Schleimhäute zur Folge haben. Außerdem fliegt mehr Staub umher, durch welchen Keime verteilt werden.

Neben den genannten körperlichen Beschwerden kann eine trockene Raumluft auch Möbeln, Musikinstrumenten oder Holzfußböden schaden. Liegt die Luftfeuchte in den Wohnräumen unter 40% kann ein Befeuchtungsgerät die Luft befeuchten.

Wie kann ich die Luftfeuchtigkeit sonst noch erhöhen?

Neben dem Einsatz von Befeuchtungsgeräten gibt es auch weitere Möglichkeiten die Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen zu erhöhen. Gewöhnliche Zimmerpflanzen geben ebenfalls Feuchtigkeit an die Umgebungsluft ab. Bei 6 Quadratmetern Blattfläche sind dies immerhin 2 Liter, die pro Tag verdunsten. Zusätzlich erfolgt durch Pflanzen auch eine Luftreinigung.

Neben Zimmerpflanzen kann auch ein feuchtes Handtuch oder eine Schüssel Wasser einen Verdunstungseffekt erzielen.

Bei der Verwendung eines Raumluftbefeuchters lässt sich das gewünschte Raumklima jedoch gezielt steuern, welches durch Pflanzen oder eine Wasserschüssel nicht möglich ist.

Welche Raumbefeuchter gibt es und was sind die Vor- und Nachteile?

Es gibt verschiedene Funktionsarten der Luftbefeuchtung. Unterschieden wird zwischen Verdunstern, Verdampfern und Verneblern. Jede dieser Arten der Luftbefeuchtung bringt Vor- und Nachteile mit sich und die Auswahl muss auf den individuellen Bedarf angepasst werden.

Verdunster

Bei der Variante des Verdunsters wird das Wasser nicht aktiv in die Umgebung gesprüht, sondern es verdunstet passiv. Durch drehende Scheiben werden Luft und Wasser ständig vermischt. Aufgrund dieses Effektes des Waschens der Umgebungsluft, werden die Geräte auch oft als Luftwäscher bezeichnet. Durch die passive Verdunstung ist der Stromverbrauch relativ gering.

Außerdem gibt es keine Gefahr einer Überfeuchtung des Raums und durch den fehlenden Sprühnebel entstehen keine Aerosole. Allerdings lässt sich durch diese Art des Raumbefeuchters nur eine geringe Menge Luft befeuchten. Außerdem steht das Wasser für eine längere Zeit und der erzielte Effekt ist mit einem nassen Handtuch auf der Heizung vergleichbar.

Verdampfer

Der Verdampfer erhitzt kleine Wassermengen und gibt dadurch regelmäßig warmen Wasserdampf ab. Durch das Erhitzen des Wassers werden Keime abgetötet und so ein hygienischer Dampf erzeugt. Die Wärme des Wasserdampfes erwärmt den Raum im Winter, im Sommer kann dieser Effekt jedoch störend sein. Durch die hohe Leistung haben diese Geräte jedoch auch einen vergleichsweise hohen Stromverbrauch und einen hohen Preis.

Vernebler

Der Vernebler wird auch Zerstäuber genannt und verwendet eine Ultraschall-Technik. Durch diese wird das Wasser zu kleinen Wassertropfen vernebelt und es entsteht ein kühler Dampf. Bei manchen Geräten gibt es eine zusätzliche Heizfunktion, sodass auch warmer Sprühnebel erzeugt werden kann. Die Stärke des Nebels kann individuell eingestellt werden. Die Zerstäuber sind relativ preiswert in der Anschaffung und haben einen geringen Stromverbrauch. Sie befeuchten schnell und weitreichend, bergen aber auch das Risiko, dass ein Raum überfeuchtet wird. Bei den Geräten ohne Heizfunktion wird die Zimmertemperatur abgesenkt und Keime werden nicht abgetötet.

Raumbefeuchter-warm-kalt-ratgeber

Welche Kaufkriterien für einen Raumbefeuchter muss ich beachten?

Vor der Anschaffung eines Raumbefeuchters sollten einige Dinge beachtet werden, um das für den individuellen Bedarf passendste Gerät auszuwählen.
Folgende Aspekte spielen dabei eine Rolle:

Gesundheit und Hygiene

Zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten kann eine erhöhte Luftfeuchtigkeit helfen. Auch bei Allergien sind Luftbefeuchtungsgeräte vorteilhaft, da die Feuchtigkeit Schwebestoffe wie Hausstaub oder Pollen bindet und aus der Luft filtert.

Bei einer falschen Handhabung des Gerätes können jedoch auch Schimmel- oder Hefepilze oder Bakterien gebildet werden und durch das Gerät in der Luft verteilt werden. Vor einem Kauf sollten die Nutzungs- und Reinigungsmaßnahmen also aufmerksam studiert werden, damit das Gerät zur Erhaltung und Förderung der Gesundheit beiträgt.

Stromverbrauch

Der Stromverbrauch der Geräte variiert je nach Art und Nutzung. Durch einen erhöhten Stromverbrauch entstehen Kosten, welche vor der Anschaffung zu berücksichtigen sind. Verdampfer verbrauchen dabei am meisten Strom. Auch ein eingebauter Hygrostat kostet zusätzlichen Strom.

Wartungsaufwand und Bedienung

Unterschiede gibt es auch bei der Wartung und Reinigung. Regelmäßige Filter- und Wasseraustausche beeinflussen die Handhabbarkeit und die Kosten. Alle Geräte müssen regelmäßig gereinigt werden, Zerstäuber sind in der Handhabung jedoch die bedienungsfreundlichste Variante, um die Luft zu befeuchten.

Leistung und Funktionen

Die Leistung des Geräts, also wie viel Umgebungsluft befeuchtet werden kann, ist stark von der Tankgröße abhängig. Modelle mit großem Wassertank können bis zu 30 Stunden durchlaufen, während kleinere Modell meist nach 12 Stunden aufgefüllt werden müssen.

Die Laufzeit kann oft auch durch eine eingebaute Zeitschaltuhr geregelt werden. Dadurch wird auch eine Überfeuchtung der Luft verhindert.

Eine integrierte Luftreinigungsfunktion ist bei Allergikern beliebt, da hier zusätzlich Staub, Keime und Bakterien aus der Luft gefiltert werden.

Aromazusätze

Die Möglichkeit der Beimischung von Aromaölen kann für einen angenehmen Raumduft sorgen, jedoch können diese Zusatzstoffe auch Allergien auslösen

Standort und Raumgröße

Je nach Größe des Raumes muss eine größere Wassermenge verwendet werden. Durch die geringe Größe des Gerätes eignen sich Zerstäuber zum Beispiel gut als Luftbefeuchter für das Schlafzimmer und Verdampfer eher für größere Räume wie das Wohnzimmer.

Lautstärke

Im Allgemeinen liegt die Lautstärke von Luftbefeuchtern zwischen 25 und 60 dB und damit unter Zimmerlautstärke. Bei empfindlichen Ohren kann jedoch bereits diese Lautstärke als störend empfunden werden. Ist dies der Fall, sollte der Luftbefeuchter nicht im Schlafzimmer aufgestellt werden.

Design

Das Design sollte nicht als störend empfunden werden, da der Befeuchter ja in den Wohnräumen stehen soll. Hier sollte das Design zur allgemeinen Einrichtung passen und sich in das Bild der Wohnung integrieren. Das Design ist natürlich ein geschmacksabhängiger Faktor, spielt jedoch beim Kauf eine große Rolle.

Für welche Räume eignet sich ein Luftbefeuchter?

Prinzipiell kann ein Raumbefeuchtungsgerät in jedem Raum verwendet werden, es sollte jedoch zum einen auf die Lautstärke und zum anderen auf die Raumgröße geachtet werden, um Überfeuchtung oder Unterfeuchtung zu verhindern.

Was kostet ein Raumbefeuchter?

Es gibt bereits günstige Raumluftbefeuchter ab 30 Euro. Bei diesen Geräten steht jedoch oft der Raumduft und nicht die Befeuchtung im Vordergrund. Sie haben meist eine geringe Leistung und befeuchten die Luft nur minimal.

Für eine höhere Befeuchtungsleistung muss zwangsläufig auch mehr Geld investiert werden. Ein Luftwäscher mit vielen Funktionen und einem großen Wassertank kann bis zu 1.000 Euro kosten. Die Geräte für den Einsatz in normalen Wohnräumen, also nicht für Büro- oder Industriekomplexen, liegen jedoch bei maximal 150 Euro.

Wo kann ich einen Raumbefeuchter kaufen?

Um die Raumluft zu befeuchten gibt es viele Geräte auf den bekannten Online Plattformen wie Amazon und eBay zu finden. Sie können jedoch auch im Elektrofachgeschäft oder mittlerweile sogar bei Discountern, Supermärkten und Drogerien erworben werden.

Zu beachten ist, dass die richtige Art von Raumluftbefeuchter gekauft wird. Oft wird in Online Portalen lediglich die Variante des Verneblers beworben, auf den hinteren Seiten lassen sich dann aber auch die anderen Raumluftbefeuchter Arten finden.

Welche Alternativen gibt es zu einem Luftbefeuchter?

Neben den bereits erwähnten Zimmerpflanzen gibt es auch Zimmerbrunnen, welche die Raumluft befeuchten.

Durch mehrmaliges Stoßlüften am Tag bleibt außerdem mehr Feuchtigkeit im Raum erhalten als durch eine Dauerlüftung. Trocknende Wäsche oder Kochdämpfe erhöhen ebenfalls die Raumluftfeuchtigkeit.

Eine teurere Möglichkeit der Luftfeuchtigkeitsregulierung ist eine zentrale Befeuchtungsanlage, welche das gesamte Haus mit einem optimalen Raumklima ausstattet. Gibt es eine bestehende Lüftungsanlage, kann dort eine Feuchterückgewinnung eingebaut werden. Auch dies birgt jedoch erhebliche Kosten.

Raumbefeuchter-aetherische-oele-tipps

Wo stelle ich einen Raumbefeuchter am besten auf?

Bezüglich des Aufstellungsortes des Befeuchtungsgerätes müssen einige Dinge beachtet werden. Die Feuchtigkeit kann Elektrogeräte wie Fernseher oder Modem beschädigen. Somit sollte das Gerät nicht in unmittelbarer Nähe zu Elektrogeräten stehen.

Bei Geräten, die das Wasser erhitzen, sollte zudem darauf geachtet werden, dass sie außer Reichweite von Kindern oder Haustieren aufgestellt werden.

Je nach Lautstärke des Gerätes sollte der Luftbefeuchter nicht im Schlafzimmer in unmittelbarer Nähe des Kopfes aufgestellt werden, da die entstehenden Geräusche störend beim Einschlafen sein können.

Holz reagiert empfindlich auf Feuchtigkeit. Auch dies sollte bei der Aufstellung des Gerätes beachtet werden. Holzmöbel oder Holzböden können durch den austretenden Wasserdampf beschädigt werden. Bei einer Aufstellung auf dem Boden besteht zudem Rutsch- und Stolpergefahr, weshalb dieser Aufstellungsort besser vermieden werden sollte.

Auch in der unmittelbaren Nähe von Fensterscheiben sollte das Geräte nicht aufgestellt werden. Durch die Scheibe wird weniger Feuchtigkeit an die Luft abgegeben, da sich die Feuchtigkeit an der Scheibe als Beschlag sammelt.

Welche Aromata gibt es für Raumbefeuchter?

Für einen angenehmen Duft im Zimmer können ätherische Öl verwendet werden. Diese lösen sich jedoch nicht in Wasser auf und werden somit auch nicht als Dampf in die Luft angegeben.

Es kann ein Tuch mit dem Aroma beträufelt werden und vor die Austrittstelle des Wasserdampfes gelegt werden.

Wie reinige ich einen Raumbefeuchter?

Zunächst sollte das Gerät vor der Reinigung vom Strom getrennt werden. Zur Entfernung von Kalk kann neben Desinfektionsmitteln, die extra für Raumluftbefeuchter hergestellt werden, auch Essig oder Zitronensäure verwendet werden. Diese Entkalkungsmittel in etwas Wasser auflösen und ungefähr 30 Minuten in dem Gerät stehen lassen. Danach mehrmals ausspülen, sodass sich keine Reste des Entkalkungsmittels im Raumbefeuchter befinden.

Es sollte auf eine schonende Reinigung geachtet werden, sodass sich keine Kratzer in der Oberfläche bilden. Der Raumluftbefeuchter sollte mindestens alle 2 Monate gereinigt und desinfiziert werden.

Wie lange kann ich einen Raumbefeuchter laufen lassen?

Der Raumluftbefeuchter sollte so lange laufen gelassen werden, bis ein Luftfeuchtigkeitswert von 40-55% erreicht wurde. Die Laufdauer bis zu diesem Wert ist je nach Gerät unterschiedlich und kann durch einen Hygrostaten gemessen werden. Einige Raumluftbefeuchter haben einen eingebauten Hygrostaten und schalten sich automatisch ab, sobald die gewünschte Luftfeuchtigkeit erreicht wurde.

Fazit

Durch den Einsatz eines Raumbefeuchters kann ohne viel Aufwand ein angenehmes Raumklima geschaffen werden. Beschwerden durch trockene Luft, wie Husten oder Reizung der Augen und Schleimhäute, können verringert und das allgemeine Wohlbefinden verbessert werden. Durch den Einsatz von Aromaölen kann zudem ein angenehmer Raumduft erzeugt werden. Im Gegensatz zu Haushaltsmethoden zur Raumbefeuchtung kann der Raumluftbefeuchter reguliert werden und arbeitet selbstständig.

Es wird zwischen drei Varianten des Raumbefeuchters unterschieden: Verdunster, Verdampfer und Zerstäuber. Je nach Einsatzgebiet bieten diese Varianten unterschiedliche Vor- und Nachteile, welche vor der Anschaffung bedacht werden sollten. Außerdem sollten Faktoren wie Lautstärke, Stromverbrauch und der Wartungsaufwand beachtet werden.

Besonders um eine Verbreitung von Bakterien und Viren durch den Raumluftbefeuchter zu vermeiden, sollte auf eine regelmäßige und gründliche Reinigung geachtet werden.

Kauftipp: Raumbefeuchter von Philips

Sie lesen aktuell folgenden Artikel: Raumbefeuchter- die 4 besten Luftbefeuchter Test, Wirkung & Empfehlung

Weitere interessante Artikeln: